TAG DER OFFENEN TÜR


Grosses Interesse am „Tag der offenen Bürotür“ bei STÄHLI ARCHITEKTEN


Am vergangenen Samstag, 23. Oktober, hiessen die STÄHLI ARCHITEKTEN an der Zeughausstrasse in Lachen zum vierten Mal interessierte Jugendliche willkommen zum «Tag der offenen Bürotür». Zwischen 15 und 20 Jugendliche – teils begleitet von ihren Eltern - nutzten die Gelegenheit, im Rahmen eines Parcours den Beruf der Zeichnerin/des Zeichners EFZ Fachrichtung Architektur hautnah und mit praktischen Übungen kennenzulernen. So wurden einfache Modelle zusammengebaut, das räumliche Vorstellungsvermögen getestet, ein Grundriss im CAD möbliert oder das perspektivische Zeichnen geübt. Zudem wurde anhand von Informationsmaterial, welches vom Berufsbildnerverein Kanton Schwyz zur Verfügung gestellt wurde, das Wichtigste zum Beruf vermittelt. Auch bestand für die Eltern die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch mit den anwesenden Ausbildnern und Lernenden offene Fragen zu klären. 

Die STÄHLI ARCHITEKTEN freuen sich über das rege Interesse am Zeichnerberuf und sind zuversichtlich, auch in Zukunft motivierte und fähige Jugendliche für diese interessante und herausfordernde Lehre zu gewinnen. Der «Tag der offenen Bürotür» reiht sich ein in eine Abfolge von Anlässen für die Nachwuchsbildung des Zeichnerberufes. So findet am 3. November 2021 der Focus-Nachmittag statt, an dem zusammen mit dem Ingenieurbüro P. Meier & Partner AG, Lachen, die beiden Fachrichtungen Architektur und Bauingenieurwesen vorgestellt und miteinander verglichen werden können. Am Zukunftstag vom 11.11.2021 können ebenfalls interessierte junge Menschen Büroluft schnuppern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der STÄHLI ARCHITEKTEN über die Schultern schauen. Für das vertiefte Kennenlernen des Zeichnerberufes Fachrichtung Architektur werden Schnuppertage angeboten. Die Daten hierfür sind auf der Homepage aufgeschaltet. 

Seit 63 Jahren engagieren sich die STÄHLI ARCHITEKTEN für den beruflichen Nachwuchs. Sie haben seitdem über 45 Lernende ausgebildet und damit den Jugendlichen die Möglichkeit geschaffen, mit einer soliden Grundbildung sich beruflich zu festigen oder eine Weiterbildung im Bereich Architektur anzugehen. Im Moment sind 2 Lernende in der Ausbildung. Im August 2022 werden 2 weitere die Lehre als Zeichnerin/Zeichner EFZ Fachrichtung Architektur antreten.